Die Agenda 2030 der Vereinten Nationen

Grafik der 17 Nachaltigkeitsziele der Agenda 2030

Die Agenda 2030 wurde im September 2015 auf einem Gipfel der Vereinten Nationen von allen Mitgliedsstaaten verabschiedet.

Sie stellt einen Meilenstein in der jüngeren Geschichte der Vereinten Nationen dar.

Die Agenda 2030 gilt für alle Staaten dieser Welt: Entwicklungsländer, Schwellenländer und Industriestaaten. Mit der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung drückt die Staatengemeinschaft ihre Überzeugung aus, dass sich die globalen Herausforderungen nur gemeinsam lösen lassen.

Weltweiter wirtschaftlicher Fortschritt soll im Einklang mit sozialer Gerechtigkeit und im Rahmen der ökologischen Grenzen der Erde gestaltet werden.

Alle sollen ihren Beitrag leisten. Vielen Dank für Ihren Beitrag!

Die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) sind untrennbar miteinander verwoben und berücksichtigen erstmals alle drei Dimensionen der Nachhaltigkeit – Soziales, Umwelt, Wirtschaft – gleichermaßen.

Weitere Informationen zu den 17 SDGs gibt es hier: 

Die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung des BMZ

17ziele.de/