Kita-/Schulverpflegung

Erstellt von Lambogirl am 01.07.2020 um 09:02 Uhr

Leider hört man auch in einem "reichen" Land wie Baden-Württemberg, dass es noch Kinder gibt, die zuhause nicht genügend bzw. nicht regelmäßig und nicht gesund zu essen bekommen. Und leider gibt es auch genügend junge Erwachsene, die wenn sie zuhause ausziehen, nicht mehr können als TK-Pizza in den Ofen schieben oder Fleischkäse mit Schupfnudeln anbraten. Dies alles fördert weder die Gesundheit noch die gleichberechtigte Teilhabe noch den Klimaschutz. Daher halte ich eine preiswerte (preiswert, nicht nur billig) und an den Grundsätzen gesunder Ernährung ausgerichtete Kita-/Schulverpflegung für enorm wichtig. Im Idealfall wird das Essen nicht nur ausgegeben, sondern auch mit den Kindern zubereitet, um das Wissen um gesunde Ernährung und die spätere Selbständigkeit zu fördern.