Sucht als Krankheit anerkennen

Erstellt von Susanne am 18.06.2020 um 13:21 Uhr

Mit dem Verbot abhängig machender Substanzen und Aktivitäten muss den Abhängigen der Entzug kostengünstig und unbürokratisch ermöglicht werden, idealerweise durch die Krankenkassen. Es ist anzunehmen, dass die Kosten dafür geringer sind als die Ausgaben durch Krankenbehandlung und Arbeitsausfall.