Personennahverkehr durch Wiederanbindung kleiner Bahnhöfe stärken

Erstellt von Heidi am 04.07.2020 um 11:32 Uhr

Durch die Umstellung des Bahnverkehrs wurden kleine Bahnhöfe wie Niefern, Enzberg von vielen Direktverbindungen abgeschnitten. Lange Umsteigzeiten in Pforzheim verlängern so die Fahrtzeit z. B. nach Karlsruhe um bis zu 30 Min. Das ist untragbar und hat zu vermehrtem Autoverkehr Richtung Mühlacker geführt weil die Menschen jetzt dort ihre Bahnfahrt beginnen. Teilweise sind Leute komplett aufs Auto umgestiegen. In Mühlacker soll der große Parkplatz einer Bebauung weichen, damit ist eine weitere Verschlechterung und weiterer Umstieg aufs Auto vorprogrammiert. So sieht eine Verbesserung des Nahverkehrs durch Konzentrierung auf größere Städte sicher nicht aus. Man kann nicht die Bedingungen für Autofahrer immer mehr verschlechtern ohne vorher eine verbesserte Infrastruktur für den Umstieg anzubieten. Es fehlen Querverbindunge und schnelle Anbindungen kleiner Gemeinden ohne immer über zentrale Bahnhöfe fahren zu müssen. Im Fall Enzberg, Niefern hat das bis zur Umstellung gut funktioniert.