E-Mobilität - Anreiz zur Nutzbarkeit durch flächendeckende Ladeinfrastruktur

Erstellt von Michael am 05.07.2020 um 12:56 Uhr

Nachhaltigkeitsziel vorgeschlagen von Michael Schüller im
Namen des GRÜNEN Kreisverbandes Pforzheim-Enzkreis.

Die E-Autoprämie fördert die Anschaffung, nicht jedoch die Nutzbarkeit eines Elektro-Autos. Wer nicht zu Hause (Garage, auf dem eigenen Grundstück) oder an der Arbeitsstelle laden kann, hat ein Problem! Speziell in manchen Gemeinden des Enzkreis gibt es keine Lademöglichkeit (siehe karte auf: <https://www.pz-news.de/region_artikel,-Wo-lade-ich-mein-E-Auto-Alle-Standorte-in-der-Region-auf-einen-Blick-_arid,1271303.html>; <https://www.google.com/maps/d/viewer?mid=1DbDc7e_MzPaqvDP8EiAohJGOVuicMvcI&usp=sharing>). Unter anderem die Gemeinden Heimsheim, Friolzheim, Wimsheim, Mönsheim, Wurmberg und Wiernsheim glänzen als Einzugsgebiet für die Belegschaft der Automobilhersteller und -zulieferer mit dem Fehlen von Ladesäulen.
Wer Elektromobilität will, muss diese zuforderst für potentielle Kunden nutzbar machen. Hierzu gehört zuallererst eine funktionierende Lade-Infrastruktur. Ansonsten ist die Förderung / Kaufprämie eine Förderung von Eigenheimbesitzern oder "Glücklichen", die eine Lademöglichkeit an einem Ihrer Endpunkte haben.